Menu

Diebstahl von Fahrrädern mit Hightech aufklären


Das Thema Smart-Home ist in aller Munde, schlaue Armbanduhren, Smartphones und immer mehr moderne Technik in Autos sind schon Realität. Beim Fahrrad hingegen hielt sich der Bedarf an moderner Technik bisher in Grenzen. Navigationssysteme, Kilometerzähler und was der Radler sonst noch so an Hightech-Gadgets braucht, wird meist mit Geräten, die unabhängig vom Fahrrad selbst sind, verkauft. Das vernetzte Fahrrad mit eingebautem Trackingsystem entwickelt sich aber zu einem ernstzunehmenden Trend. Nicht weil Radsportler Bedarf an immer mehr Daten haben, sondern das alte Problem des klassischen Fahrraddiebstahls kann damit gelöst werden und ist einer der Hauptgründe, warum immer mehr, meist teure, Fahrräder mit moderner Technik bestückt werden.

Fahrraddiebe fangen vom Laptop aus

Das Konzept ist wirklich einfach. Mit dem Fahrrad wird eine Technikeinheit fest verbaut, die verschiedene Sensoren, Schnittstellen und ein GPS System enthält. Dadurch kann der genaue Standort des Fahrrades jederzeit sehr genau ermittelt werden. Fahrraddiebe können so manchmal aufgespürt werden, fast immer kann jedoch das Fahrrad geortet und an seinen tatsächlichen Besitzer zurückgegeben werden. Dadurch, dass seit einiger Zeit diese Technikeinheiten kleiner und leichter geworden sind und mit weniger Strom auskommen, sind sie für einen Einbau in Fahrräder attraktiv geworden. Mögliche Manipulationen sind im Moment noch ein Problem, diese lassen sich aber durch besonderes Verfahren beim Einbau in das Fahrrad lösen, die das Rad unbrauchbar machen, wenn die Technikeinheit entfernt oder beschädigt wird.

Wer will überhaupt Hightech-Lösungen an seinem Fahrrad?

Zusätzliche Kosten und extra Gewicht schrecken viele Radbesitzer von den modernen Hightech Bausteinen für das Fahrrad erstmal ab. Teure Edelräder allerdings können sich so von der Konkurrenz unterscheiden und die immer mehr verbreiteten E-Bikes werden ebenfalls auf die moderne Technik setzen. Die Verhinderung von Fahrraddiebstählen ist dabei jedoch nur ein Aspekt. So sind automatische Routenaufzeichnung, Unfallerkennung, Unfallmeldung und Schlüsselerkennung weitere Funktionen, die die Technik heute schon leisten kann. Weitere Anwendungsmöglichkeiten sind denkbar und in der Entwicklung.

Leave a reply